Linoleum

In moderner Farbvielfalt und frechem Design, erlebt Linoleum zurzeit eine Renaissance und hat - bis auf die Zusammensetzung - mit dem muffigen Belag von anno dazumal kaum noch etwas gemein. Das Naturmaterial, das sich aus den Worten linum für Lein und oleum für Öl zusammensetzt besteht bis heute aus eben diesen beiden Komponenten, denen sich noch Korkmehl und Jutegewebe beimischen.

Das Material dient zur Fertigung elastischer Bodenbeläge sowie als Druckplatte in der bildenden Kunst. Aber auch im Bereich der Möbeltischlerei findet es immer häufiger Verwendung als angenehm warme und dekorative Oberflächenbeschichtung. 

 
Innenarchitekten setzen bei Geschäftshäusern und Bürogebäuden auf den Naturbaustoff, weil er antistatisch ist und deshalb die empfindliche Büroelektronik nicht stört, er nahezu unverwüstlich ist und ihn auch die Rollen der Bürostühle nicht beeinträchtigen. Aber auch private Bauherren und -frauen erkennen immer häufiger die Vorzüge und lassen in Küchen, Ess- und Kinderzimmern gerne wieder Linoleum verlegen. Dadurch das er Boden fußwarm und elastisch ist, ist er Fliesenböden überlegen.

 

Linoleum ist auch die eindeutig gesunde Alternative zu PVC-Böden, die ja - wie bekannt - diverse Giftstoffe an die Raumluft und somit Bewohner abgeben. Linoleum ist durch seine natürlichen Bestandteile frei von giftigen Lösemitteln, gefährlichen Weichmachern, gesundheitsschädlichen Schwermetallen, bedenklichen Farbstoffen und allergisierendem Formaldehyd.

 

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.